Musikzweig am Lessing-Gymnasium Norderstedt

Was ist der Musikzweig?

Der Musikzweig ist ein zweistündiges klassenübergreifendes Zusatzangebot für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 9, die Interesse an einem Schwerpunkt im musikalischen Bereich besitzen.

Zusätzlich zum normalen zweistündigen Musikunterricht wählen die Schülerinnen und Schüler eine der drei Varianten des Musikzweigs, sodass pro Woche vier Stunden Musikunterricht erteilt werden.

Musikzweig
Informationsblatt

3x

Varianten des Musikzweigs

Streichergruppe

Streichergruppe

Die Schülerinnen und Schüler, die sich grundsätzlich für eine zweijährige Teilnahme am Streicher­anfänger­unterricht verpflichten, erhalten für einen geringen monatlichen Kosten­beitrag von € 10,00 zweimal wöchentlich Instrumental­­unterricht auf wahlweise Violine, Bratsche, Violoncello oder Kontrabass in der Gruppe und müssen keine weitere Pflicht-AG besuchen. Dieser Unterricht wird nach dem Prinzip der Rolland-Methode durchgeführt, d.h. die Kinder werden als Gruppe gemeinsam von zwei Lehrkräften im Team unterrichtet. Im Vordergrund steht das gemeinsame Musizieren von Anfang an.

Gesangsgruppe

Gesangsgruppe

In der einstündigen Gesangsgruppe werden gesangstechnische Grundlagen vermittelt, die Abstimmung von Gesangsstimme, Gehör und Körperbewusstsein geschult, das Singen als Solist und im Ensemble geprobt und Anreize geschaffen, mit dem Instrument Stimme künstlerisch umzugehen. Methodisch berücksichtigt der Unterricht die wesentlichen Aspekte der Complete Vocal Technique (CVT), der relativen Solmisation und der Gordon-Methode. Dieser Unterricht ist kostenlos. Für die Gesangsgruppe ist die Teilnahme am Chor I als AG verbindlich.

Instrumental­gruppe

Instrumental­gruppe

In der einstündigen Instrumentalgruppe steigen die Schülerinnen und Schüler an Gitarre, Bass, Klavier/Keyboard und Schlagzeug (ggf. auch weiteren Instrumenten) in die Ensemblearbeit ein. Die Teilnahme an einer weiteren wahlweisen Musik-AG ist verpflichtend.

Wir erklären

Was gibt es zu beachten bei der Auswahl der Musikzweig-Gruppe?

YouTubeDieser Inhalt ist gemäß des Datenschutzes auf unserer Website blockiert. Mit Ihrer Zustimmung zur Datennutzung durch YouTube können die eingebetteten Videos angeschaut werden.
YouTube AKTIV zustimmen / YouTube

Wer kann sich zum Musikzweig anmelden?

Grundsätzlich kann jedes musikinteressierte Kind auch ohne musikalische Vorkenntnisse am Musikzweig teilnehmen. Ihr Kind muss jedoch Freude am Singen, Motivation zum regelmäßigen Üben und Spaß am Musizieren in der Gruppe haben.

  • Ja. Wenn Ihr Kind bereits Fertigkeiten auf einem Instrument besitzt, dann ist die Teilnahme auch an Instrumentalarbeits-gemeinschaften wie Orchester und Bigband möglich. Bigbands und Orchester nehmen nach Kapazität nur Mitwirkende auf, die ihr Instrument schon einige Zeit spielen. Erfahrungen im Zusammenspiel in einer Gruppe sind nicht Voraussetzung.

    Die Kammermusik-AGen nehmen Mitglieder nur nach Eignung auf.

    Sollte Ihr Kind bisher kein Musikinstrument spielen, so bietet sich die Teilnahme am Chor I, an der Percussion-AG oder an der Bläseranfängergruppe an.

  • Die Schule besitzt durch die Unterstützung des Fördervereins viele Musikinstrumente, die unseren Schülerinnen und Schülern für maximal zwei Jahre zur Verfügung stehen, wenn sie nachweisen können, dass sie eine Instrumentallehrkraft haben und entsprechenden Einzelunterricht bekommen oder an der Streichergruppe oder der Blechbläseranfängergruppe teilnehmen.

    Die Musikinstrumente der Schule können gegen eine halbjährliche Leihgebühr von € 90,00 ausgeliehen werden.  Hierzu müssen Sie dem Förderverein der Schule eine Einzugsermächtigung erteilen. Wir führen Vormerklisten für unsere Musikinstrumente, da bestimmte Instrumente (z. B. Saxofone) immer sehr begehrt und deshalb schnell vergriffen sind. Bei der Vermittlung von Instrumentallehrkräften sind wir gern behilflich.

  • Grundsätzlich ja! Aus organisatorischen Gründen (Gruppengröße, Lehrerunterrichtsstunden) ist ein Zurücktreten vom Musikzweig normalerweise nur zum Ende des Schuljahres möglich. In Ausnahmefällen nach Rücksprache mit dem Schulleiter und der Musiklehrkraft ist ein Zurücktreten zum Halbjahr möglich, wenn dann die entsprechende Musikzweiggruppe nicht durch eine zu geringe Schülerzahl in ihrer Existenz gefährdet wird.

    Eine Abmeldung vom Musikzweig für das neue Schuljahr muss spätestens bis zum Ende des alten Schuljahres, also vor den Sommerferien, (bzw. in Ausnahmefällen des Schulhalbjahres) vorliegen. Danach ist ein Zurücktreten erst wieder zum Ende des nächsten Schuljahres möglich.

    Schülerinnen und Schüler der Streichergruppe können sich nach der 6. Klasse für eine andere Variante des Musikzweigs entscheiden, andernfalls endet für sie der Musikzweig automatisch.

    Sonderregelung für Klasse 5:

    Diese Schülerinnen und Schüler sollten ab der zweiten Schulwoche nach den Sommerferien alle infrage kommenden Musikvarianten ausprobieren und daran kontinuierlich teilnehmen, um dann nach drei Wochen des Ausprobierens, also nach der 4. Schulwoche, eine Entscheidung zu treffen. Sollte sich herausstellen, dass eine Teilnahme am Musikzweig nicht sinnvoll ist, so kann auch die jeweilige Lehrkraft Schülerinnen und Schüler jederzeit vom Musikzweig ausschließen. Sollten die Leistungen im regulären Musikunterricht schwächer als ausreichend (4) sein, entscheidet die Musikfachschaft über einen möglichen Ausschluss des Schülers vom Musikzweig.

    Eine Wiederanmeldung zum Musikzweig bei mindestens ausreichenden Leistungen im regulären Musikunterricht ist jeweils zum neuen Schuljahr möglich. Sie muss jedoch rechtzeitig für das neue Schuljahr zum Ende des vorausgehenden alten Schuljahres – also vor den Sommerferien – vorliegen, damit die Gruppengrößen geplant werden können und genügend Lehrerstunden zur Verfügung stehen.

  • Die Leistungen aus den unterschiedlichen Gruppenstunden (praktisch und theoretisch) fließen je nach gewählter Variante folgendermaßen in die Musik-Zeugnisnote ein:

    • Streichergruppe: Musikunterricht 50 %, Streichergruppenunterricht 50 %
    • Gesangsgruppe: Musikunterricht 50 %, Gesangsgruppenunterricht 25 %, Chor 25 %
    • Instrumentalgruppe: Musikunterricht 50%, Instrumentalgruppenunterricht 25 %, Musik-AG 25 %

    Die Teilnahme an einer zusätzlichen Musik-AG ist für die Mitglieder der Gruppen Gesang und Instrumental verbindlicher Unterricht, der in die Gesamtbewertung der Musiknote eingeht!

  • Diese Stunde dient vor allem dem Musizieren in der Gruppe. Ergänzend stehen auch theoretische Inhalte als Vertiefung des zweistündigen Musikunterrichts auf dem Lernplan. Übungen zur Gehörschulung (Gehörbildung), zur Satzlehre und zur Kompositions- und Arrangiertechnik runden je nach Altersstufe den Lernstoff ab.

Welche Musikzweigstunden gibt es am Lessing-Gymnasium?

Die Zeiten der Musikzweigstunden können sich je nach Schuljahr stundenplanbedingt ändern.

Dienstag

14:05-14:50 Bläseranfänger (Trompeten und Posaunen) Herr Packeiser Forum
14:05-15:35 Bläseranfänger (Saxophone) in zwei Gruppen bei Malte Binder Musikraum 1 (24)
15:10-16:00 Chor 1: Klassen 5/6 Herr Hoffmann DSP-Raum

Mittwoch

13:20-14:05 Gesangsgruppe 5 Herr Hoffmann DSP-Raum
16:20-17:50 Orchester 1: erste Leistungsstufe (Eignung vorausgesetzt) Herr Dohm Forum

Donnerstag

13:20-14:05 Instrumentalgruppe Kl. 5 Herr Hoffmann Musikraum 1 (24)
14:05-14:50 Streichergruppe Klasse 5 Herr Dohm/Frau Schüler DSP-Raum
14:05-14:50 Percussion Klasse 5/6 Herr Kannenberg Musikraum 2 (23)
18:00-19:30 Bigband 1: erste Leistungsstufe (Eignung vorausgesetzt) Herr Packeiser Forum

Freitag

14:05-14:50 Streichergruppe Klasse 5 Herr Dohm/Frau Schüler Forum

Welche Musikarbeitsgemeinschaften gibt es am Lessing-Gymnasium?

Grafische Übersicht der Entwicklungs­möglichkeiten

Im Schuljahr 2020/21 gibt es die folgenden Musik-AGen. Die Zeiten der AGen bleiben in der Regel gleich. Allerdings konnten pandemiebedingt die meisten Arbeitsgemeinschaften im Schuljahr 2020/21 nicht stattfinden.

SOLG

SOLG

mit Herrn Kannenberg
Back to top

Hier können Sie Ihre Datenschutzeinstellungen zu You-Tube ändern:

Wir haben Videoaufnahmen unser Feste und Konzerte auf YouTube gehostet und hier auf unserer Website eingebettet. Gemäß der Datenschutzrichtlinien müssen Sie vor dem Schauen der Videos aktiv der Nutzung von YouTube zustimmen. Erst dann können die Video direkt auf unserer Website abgespielt werden.

Klicken Sie hier, um Videoeinbettungen zu aktivieren/deaktivieren.
 
Neben YouTube werden hier sonst nur zwei essenzielle Cookies eingesetzt. Der 'resolution'-Cookie merkt sich die Bildschirmgröße und unterstützt so die richtige Ausgabegröße für diverse Endgeräte. Der zweite 'eut-privacy-consent'-Cookie merkt sich, ob Sie Ihr Einverständnis zur Cookieverwendung gegeben haben, damit Sie nicht mit jedem Seitenbesuch erneut Ihr Einverständnis erklären müssen. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie mehr zur Verwendung von Cookies und der Nutzung von YouTube.
Unsere Website verwendet Cookies nur sparsam. Um YouTube-Videos auf unserer Website anschauen zu können, müssen Sie zusätzlich aktiv einwilligen.