Schüler des Lessing-Gymnasiums erzielten beim  Robotikwettbewerb  für Junioren eine beachtliche Leistung

Zum zweiten Mal nahmen drei Schüler des Lessing-Gymnasiums – Anton Borysov, Benedict Stuhr und Bjarne Voß  am internationalen Nachwuchswettbewerb – dem RoboCup Junior teil. Am 15. und  16. 2. 2020 trafen sie auf 23 weitere Mannschaften aus dem Raum Hamburg und Niedersachsen und hier galt es, die Fertigkeiten und Fähigkeiten des eigenen Roboters mit denen der anderen zu messen.

Bei diesem Turnier musste der Roboter anspruchsvolle Wege mit Hindernissen bewältigen. Dazu konnte er sich  im Wesentlichen an einer  schwarzen Linie orientieren, die über mehrere auf- und absteigende Rampen führte. Hindernisse zwangen den Roboter mehrmals den Parcours zu verlassen, um diesen dann eigenständig wiederzufinden. Eine besondere Herausforderung für alle Teilnehmer und deren Roboter stellte ein Raum am Ende des Parcours dar, in dem Kugeln aufzufinden und  einzusammeln waren.

Während des zweitägigen Wettbewerbs konnten die Schüler ihren Roboter an die aktuellen Gegebenheiten des Parcours vor Ort anpassen, was bedeutete, zwei anspruchsvolle Tage, die voll und ganz dem Roboter gewidmet waren.

Herzlichen Glückwunsch für den dabei errungenen 7. Platz!

Einen kleinen Wermutstropfen mussten die Schüler schlucken, es fehlten wenige Punkte für einen 6. Platz, was die Qualifikation für die Bundesrunde bedeutet hätte.

El

Der Parcours